Supervision und Personenbezogenes Krisencoaching

1. Supervision

Grundlage meiner Supervisionsarbeit in Kindergärten, Hort, Schulen, Internat, Beratungsstellen und verschiedensten anderen sozialen Einrichtungen sind der gestalttherapeutische und der systemische Ansatz.

Bei Fall-, Team- und Einzelsupervision ist für mich die zentrale Frage wie, durch was und auf welcher Ebene der laufende Prozess unterbrochen wurde.

Ziel der gemeinsamen Arbeit ist, eigene Anteile auftretender Schwierigkeiten zu sehen und neue Lösungsmöglichkeiten zu finden, wenn z.B. eigene "blinde Flecken", unbearbeitete Konflikte innerhalb des Teams oder ungeklärte strukturelle Hemmnisse die persönliche Kraft, Kreativität und Freude im Berufsfeld bremsen.

Ziel der gemeinsamen Arbeit ist, Sie in der Schaffung innerer Freiräume, im Entdecken neuer Perspektiven und in der erneuten Bewusstwerdung der eigenen Selbstwirksamkeit und Handlungsfähigkeit im gegebenen Kontext zu unterstützen.

Mein Ziel ist, dies alles in der gemeinsamen Arbeit achtsam, klar und wertschätzend sichtbar und erlebbar werden zu lassen.

Auch im Bereich der Psychotherapie verschiedener Richtungen wird Supervision so zur angemessenen Unterstützung bei den fachlichen und persönlichen Herausforderungen, die eine intensive therapeutische Arbeit für die Therapeutinnen und Therapeuten bedeutet. Und hilft, die Freude an dieser wunderbaren Arbeit zu erhalten.

Gruppensupervision kann in eigenen Räumen stattfinden und besteht pro Angebotstag aus max. drei Einheiten à 60 Minuten, je nach Vereinbarung die wir treffen. In der Einzelsupervision arbeiten wir 50 Minuten (auf Wunsch 75 Minuten) pro Einheit.

Bei Interesse oder Fragen rufen Sie mich bitte an. Gerne vereinbare ich mit Ihnen auch einen Termin für eine Probesupervision.

 

2. Personenbezogenes Krisencoaching

Perspektiven eröffnen - Barrieren überwinden - neue Ressourcen aktivieren

Berufliche Krisen haben vielfältige Ursachen. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die Krise als Chance zu begreifen und zu nutzen, brach liegende persönliche Potentiale zu entfalten und damit die berufliche Leistung und Zufriedenheit zu verbessern und zu steigern:

• Abstand gewinnen
• die aktuelle Situation aus neuen Perspektiven betrachten
• neue Möglichkeiten entdecken
• einschränkende Wahrnehmungen und Überzeugungen erkennen
• eigene Begrenzungen annehmen und überwinden
• klare Entscheidungen treffen
• neue Lösungen in den Alltag integrieren

Personenbezogenes Krisencoaching ist eine spezielle Art des Coaching auf gestaltpsychotherapeutische Grundlage, durch die es auf eindrückliche Weise zu konstruktiver, innerer Auseinandersetzung kommt. Wird das eigentlich zugrunde liegende „Problem“ rational und gefühlsmäßig erfasst, kann eine neue Dynamik entstehen. Durch die erweiterte Selbst- und Fremdwahrnehmung eröffnen sich neue Perspektiven und nachhaltige Lösungen.

Anlässe für personenbezogenes Coaching zur Bewältigung beruflicher Krisen:
• Stressanalyse/ -bewältigung
• Selbstzweifel
• Zukunftsängste
• Übertriebene Selbstkritik
• Konfliktvermeidung
• Kommunikationsprobleme im Umgang mit Kunden, Kollegen, Vorgesetzten und Mitarbeitern
• Schwierigkeiten durch neue Aufgaben (Wechsel der Position im Betrieb / verändertes Anforderungsprofil / 
Übernahme einer neuen Leitungsfunktion / ...)
• Konflikte (Kränkungskonflikte / Konkurrenz- und Machtkonflikte / Rollen und Positionskonflikte / Rangordnungskonflikte / Gefolgschaftskonflikte / Ausgrenzungs- und Ablösekonflikte / ....)
• Spannung aus Helfer-Opfer-Täter-Dynamik, Mobbing, Job-Life-Imbalance, Hurry Sickness, Burn-out
• Private Probleme in Partnerschaft und Familie

Bei Interesse oder Fragen rufen Sie mich bitte an. Auf Wunsch können wir dann ein Vorgespräch vereinbaren, in dem sie mir Ihre Anliegen erläutern. Wir klären gemeinsam welche Rahmenbedingungen für Sie sinnvoll sind.

"Ohne innere Ruhe wallt der Mensch auf wilden Wegen."
Johann Heinrich Pestalozzi